LR Schule KMK neu
IBB sap neu Verbraucherschule Bayern1

Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

Neuordnung der ZFA-AUSBILDUNG ZUM 01.08.2022

Zum 01.08.2022 trat die neue ZFA-Ausbildungsverordnung und die neue Lehrplanrichtlinie ZFA in Kraft.

Es blieb bei der Berufsbezeichnung "Zahnmedizinische Fachangestellte/ Zahnmedizinischer Fachangestellter". Auch der Grundsatz einer dreijährigen Berufsausbildung und die grundsätzliche Ausbildungsstruktur wurde beibehalten. Mehr Gewicht bekamen die Inhalte „Arbeits- und Praxishygiene, Medizinprodukteaufbereitung“ „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“, „Kommunikation“, Qualitätsmanagement“ sowie „Digitalisierung und Datensicherheit“. Größte Neuerung ist die Einführung einer gestreckten Abschlussprüfung, d.h. die bisherige Zwischenprüfung entfällt. Dafür gibt es zukünftig einen ersten und zweiten Teil der Abschlussprüfung. Die ersten Prüfungen nach der neuen Ausbildungsstruktur finden voraussichtlich im Jahr 2024 statt.

Mediziner 2022

hintere Reihe v.l.: StD Meyer, OStRin Bauer, OStR Neundörfer, StD Hacker, OStRin Rohjans ¦
vordere Reihe v.l.: OStRin Nöth, OStRin Schrapel, OStRin Hartlieb, StDin Hoch
 
v.l.: Frau Dr. Keßler-Brandt, Frau Dr. Hey, Herr Dr. Grosser und Herr Dr. Kleinwechter

 

 

Berufsbild

Zahnmedizinische Fachangestellte unterstützen Zahnärzte und -ärztinnen bei allen Tätigkeiten in einer Praxis. Sie empfangenund betreuen die Patienten, organisieren die Praxisabläufe und assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen.


  

Ansprechpartner

ike hoch

StDin Ulrike Hoch

Tel.: 09721 / 51 1501

meyer albert

StD Albert Meyer

Tel.: 09721 / 51 1501

Hauptsächlich arbeiten Zahnmedizinische Fachangestellte in Zahnarztpraxen, Zahn-, Mund- und Kieferkliniken sowie in PLUS ZF 18universitären Zentren für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Er ist keinem Berufsfeld zugeordnet. Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten im Bereich der Freien Berufe angeboten.

 

Ausbildungsdauer

Drei Jahre; Verkürzung der Lehrzeit je nach Vorbildung und Leistung um 6 oder 12 Monate möglich.

 

Prüfungen

Abschlussprüfung Teil 1
Etwa in der Mitte des 2. Ausbildungsjahres wird der erste Teil der gestreckten Abschlussprüfung abgelegt.
Teil 1 der gestreckten Abschlussprüfung findet in den folgenden Prüfungsbereichen statt:
1. „Durchführen von Hygienemaßnahmen und Aufbereiten von Medizinprodukten“
2. „Empfangen und Aufnehmen von Patientinnen und Patienten“.


Abschlussprüfung Teil 2
Teil 2 der gestreckten Abschlussprüfung findet in den folgenden Prüfungsbereichen statt:
1. „Assistieren bei und Dokumentieren von zahnärztlichen Maßnahmen“,
2. „Organisieren der Verwaltungsprozesse und Abrechnen von Leistungen“ sowie
3. „Wirtschafts- und Sozialkunde“.


Weitere Informationen erhalten Sie bei der Zuständigen Stelle:
Zahnärztlicher Bezirksverband Unterfranken
Zahnärztliches Personal, Dr. Wolfgang Kipping, Dr. Moritz Kipping
Sekretariat: Frau Roth
Telefon: (0931) 32114-0
Telefax: (0931) 32114-14
Bayerische Landeszahnärztekammer München

 

Berufsschule

10. Jahrgangsstufe - 1,5 Tage

Praxis- und Verwaltungsprozesse

3 Stunden

Gesundheitsschutz

2 Stunden

Behandlungsassistenz

4 Stunden

Englisch

1 Stunde

11. Jahrgangsstufe - 1 Tag

Praxis- und Verwaltungsprozesse

2 Stunden

Gesundheitsschutz

1 Stunden

Behandlungsassistenz

2 Stunden

Englisch

1 Stunde

12. Jahrgangsstufe - 1 Tag

Praxis- und Verwaltungsprozesse

2 Stunden

Gesundheitsschutz

2 Stunden

Behandlungsassistenz

2 Stunden

Allgemeinbildender Unterricht:

10./11./12. Jahrgangsstufe

Religionslehre

1 Stunde

Deutsch

1 Stunde

Politik und Gesellschaft

1 Stunde

 

Welche Voraussetzungen sollte man für diesen Beruf mitbringen?

Der Ausbildungsberuf steht grundsätzlich allen Schulabschlüssen offen.
Die Interessenten für diesen Beruf sollten folgende Schlüsselqualifikationen mitbringen bzw. die Bereitschaft zeigen, sich diese anzueignen:

- Ausdrucksvermögen (Kommunikationsfähigkeit)
- Konfliktfähigkeit
- Team- und Kooperationsfähigkeit
- vorausschauendes Denken
- Transferfähigkeit

Zusätzlich erfordert der Beruf eine gewisse physische und psychische Belastbarkeit.

 

Außerschulische Informationsquellen

Zahnärztlicher Bezirksverband Unterfranken

Zahnärztliches Personal, Dr. Wolfgang Kipping,
Sekretariat: Frau Roth
Telefon: (0931) 32114-12
Telefax: (0931) 32114-14

Bayerische Landeszahnärztekammer München